Schwarzweiss im Winter

Corona, Kontaktbeschränkungen, nass-kalter Winter. Da muss man/frau raus, wenn’s mal trocken ist. Und dort, wo’s schön ist, geht man in diesen Zeiten nie alleine. Und weil es kalt und ungemütlich ist, gehen alle schnell… aber so einige mit Kamera. Ich habe versucht, ein wenig von den spärliche Schneeresten und der abwechslungsreichen Landschaft um den großen Bullensee festzuhalten.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Hallo Frank, besonders die Moorweg-Bilder gefallen mir sehr gut! Überhöhen die augenblickliche Stimmung so, dass ich mich schon wieder gemütlich fühle…;-) VG, Robert

Mir gefällt dein “Spiel” mit dem Kontrast, so gelingt es dir, unterschiedlich Stimmungen zum Ausdruck zu bringen. So wird selbst eine karge Landschaft reizvoll… erzeugt über das visuelle Stimmungen beim Betrachter…da stimme ich auch Robert gerne zu!
Beste Grüße Ottmar

Das sind aber schöne Aufnahmen … wobei z.B. “ohne Kühe” ein bisschen arg harte ist. Oder?