Supermond-Abend

Am 26. Mai ist es wieder soweit. Der nächste Supermond ist zu sehen. Im April gab es auch einen und ich bin abends raus um ihn mir anzuschauen und zu fotografieren. Den Fotospot habe ich mir mit Hilfe der App PhotoPills gesucht. Die Wilhelm-Kaisen-Brücke war dann mein Ziel mit Blick Richtung Weserstadion. Da es ein schöner sonniger Abend war konnte ich auf dem dorthin schon schöne Bilder machen und auf dem Rückweg mit meiner “neuen” Kamera noch einige Lowlight-Aufnahmen ausprobieren.

Ein paar Tips zu den Mondaufnahmen:

Wenn der Mond schön groß sein soll, dann benötigt man entsprechende Brennweite

Der Vordergrund sollte möglichst weit entfernt sein damit er und der Mond scharf sind.

Der noch rote Mond benötigt im dunklen längere Belichtungszeiten, ebenso die Umgebung. Der weiße Mond ist dagegen dann sehr hell und kommt mit kurzen Zeiten aus(wenn man ihn mit Details haben möchte), die sind meist zu kurz für die Umgebung.

Da es bei diesem Thema auch um Brennweite und Belichtung geht habe ich den Bildern die relevanten Exif-Daten zur Orientierung beigefügt.

 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Hallo Thomas, coole Bilder – und Danke für die HowTo-Infos! Mit was für einer Kamera warst du unterwegs (Chipgrösse)? VG, Robert

Hallo Thoams, ich schließe mich Robert an: coole Bilder. Allerdings habe ich ein kleines “aber”: Ich würde mir die Fotos schon gern in der Galerieansicht ansehen – und nicht “nur” in diesem Kleinformat. Magst Du das nicht nochmal ändern? Viele Grüße Ullrich