Schneetreiben – ein Spaziergang

An einen Spruch von Gabi Köster erinnere ich mich gut: Wenn in Oslo jemand den Kühlschrank aufmacht, fahren in Köln alle Autos nur noch im Schritttempo.

Ich weiß nun nicht, wie es in den jetzt am Wochenende „richtig“ betroffenen Gegenden aussah und aussieht … aber hier in Bremen von „Schneechaos“ zu sprechen, empfinde ich schon als ein wenig zu viel Dramatik. Klar: Vereiste Weichen und Oberleitungen können eine Straßenbahn schon mal stoppen, und dass die Deutsche Bahn den Zugverkehr einstellt, überrascht nicht wirklich … Aber bitteschön: Chaos war’s nun wirklich nicht.

Andere haben auf dieser Seite Bilder von wunderschön verschneiten Landschaften eingestellt. Ich kann damit kaum dienen, weil der Bürgerpark am Sonntag rappelvoll war mit (mögliche Motive störenden) Spaziergängern. Und erst noch irgendwohin fahren – dazu fehlte mir die Lust. Statt dessen bin ich im Schneetreiben in die Innenstadt gelaufen, und was mir unterwegs so aufgefallen ist, könnt Ihr hier sehen.

Fotografiert habe ich mit einem Zoom-Objektiv (28-300), um bei diesem Wetter nicht Objektive wechseln zu müssen. Ich habe manuell belichtet: Wegen des Objektivgewichts mit 1/320 sec., die Blende habe ich je nach Motiv zwischen 5,6 und 11 gewählt – einzig die ISO habe ich der Automatik überlassen.

0 0 Abstimmung
Bewerte den Beitrag
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen