Bericht über unser Monatstreffen im April 2019

Bericht vom Apriltreffen

Am 16.04.19 hat sich die Fotogruppe in einer „mittleren Gruppenstärke“ im Paganini zusammengefunden. Dabei waren Torsten, Ullrich, Jürgen, Thomas K., Thomas P., Frank, Heike, Thomas O., Frank, Alfred, Ottmar, Robert und Tom.

Dominique, Jens, Horst und Renate haben sich entschuldigt.

Erstes Thema waren die evtl. neuen Räumlichkeiten, die wir in der St. Pauli Gemeinde, Große Krankenstr. 11 nutzen dürfen. Dort  stehen uns ein Beamer und eine Leinwand zur Verfügung. Wir haben verabredet, dass die Truppe, die sich dort am Mittwoch, d. 17.04. zusammenfinden will, um eine kleine Lightroom Schulung durchzuführen, den Beamer begutachten wird. Wenn er fotogruppentauglich ist, soll dort vor Ort mit dem Küster gleich einen Termin für ein reguläres Treffen verabredet werden. Wie Ullrich bereits in seinem Bericht geschrieben hat, waren wir von den Räumlichkeiten und vor allem von dem dortigen Beamer überzeugt. Die Nutzung des Beamers soll freundlicherweise kostenlos sein. Dennoch haben wir überlegt, dass wir monatlich eine kleine Spende von rd. 10,00 € in die Kaffeekasse der Gemeinde legen würden.

Die Getränkeorganisation wollen wir am ersten Abend besprechen.

Ottmar hat den Raum für unsere Treffen reserviert. Das erste Treffen wird am 20.05. um 19:00 Uhr stattfinden. Dann in folgendem Rhythmus: in geraden Monaten (Juni, August, Oktober und Dezember) jeden zweiten Donnerstag und in ungeraden Monaten (Juli, September, November) am dritten Montag im Monat. Ullrich wird die konkreten Termine auf der Website einstellen.

Den ursprünglichen Maitermin der Fotogruppe im Paganini am 16.05.19 wollen wir nutzen, um uns ohne Programm auf ein Bierchen zu treffen und uns vom Wirt zu verabschieden.

Die überschüssige Gebühr, die beim Fotowalk „Himmelssaal“ übrig waren, wurde an Torsten für die Kosten die er bzgl. der Website hat, weitergeben. „Nichtteilnehmer des Fotowalks“ hatten die Gelegenheit einen kleinen Obolus in die Spardose zu werfen.

Thomas O. berichtete, dass ein Mitarbeiter des Radisson Blu Interesse an den Fotos, die auf der Website der Fotogruppe zu sehen sind, geäußert hat. Es wurde angefragt, ob das Radison Blu einige Fotos in hoher Auflösung haben könnte. Thomas will klären, welcher Art das Interesse des Radisson Blu ist. Ullrich hat sich angeboten zu klären, welche Preise für ein Foto, das evtl. gewerblich weitergenutzt wird, z. B. für die Website des Radisson Blu oder für Werbeprospekte, verlangt werden könnte. Es gibt vom Journalistenverband eine Preisliste für dieserart Fotos.

Ullrich hat darauf aufmerksam gemacht, dass bei dem Langzeitprojekt noch einige Beschreibungen der Initiatoren fehlten. Bis auf Horst, der nicht anwesend war, sollten jetzt alle Bescheid wissen.

Die Fotobesprechung des von Renate zur Verfügung gestellten Fotos im RAW-Format wird aufs nächste Treffen verschoben.

Der nächste von Ullrich organisierte Fotowalk soll nach Findorff zum Alten Pumpwerk führen. Er findet am Freitag, den 24.05. statt. Ullrich selbst kann leider nicht anwesend sein. Herr Hasloop, der uns dort herumführen wird, ist informiert und wird uns um 16:00 am Tor in der Salzburger Str. 12 empfangen. Denkt bitte daran, dass hier ein Betrag von mind. 50,00 € als Spende zusammenkommen sollte.

Torsten fehlen noch von Hannelore und Mark die Erklärung zur Datenverarbeitung.

Thomas O. hat sich freundlicherweise bereiterklärt, die Moderation der Treffen weiter zu führen. Die Berichte werden von abwechselnd von den anderen Mitgliedern geschrieben. In einer Abstimmung wurde beschlossen, die Berichte der Treffen nur für Mitglieder der Fotogruppe einsehbar auf die Website einzustellen. Es wurde überlegt, etwa im vierteljährlichen Rhythmus einen kleinen Bericht über Aktivitäten der Gruppe, der für die Öffentlichkeit bestimmt ist, zu schreiben. Weiter kam der Wunsch, dass es nett wäre, wenn die Fotografen, die ihre Fotos auf der Website einstellen, etwas mehr Text hinzufügen. Entweder die EXIF-Daten und / oder eine kleine Beschreibung zu den Fotos.

Vorschläge für Fotowalks

  • Zoo am Meer
  • Bremerhaven
  • Langzeitbelichtung (Straßenbahn) im Herbst
  • Sportfotografie bei Gleitschirmverein in Visselhövede (Robert)
  • Fahrt mit einem Börteboot in Bremerhaven
  • Funkenschlagen
  • Bremer Dom
  • Frachtschiff Kap San Diego in Hamburg (Horst)

Tom schlug vor, anhand von „bigger picture Karten“ einen Fotowalk zu machen. Hierbei handelt es sich um Inspirations– und Aufgabenkarten für Fotografen. (www.biggerpicture.cards)

Zum Abschluss hat Torsten seine kürzlich aufgenommenen Fotos vom Kelloggs-Gelände gezeigt. Und Ullrich sorgte mit einer Sammlung von Fotos von skurrilen Schilder für Erheiterung.

0 0 Abstimmung
Bewerte den Beitrag
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen