Bericht von unserem Treffen im Januar 2016

Wir waren zu siebt und haben uns zum Einstieg einige Videos vom Skifahren in St. Johann/Alpendorf angesehen.

Anschließend sind wir in die Street/People-Fotografie eingestiegen und sahen uns die Ergebnisse unseres „Kältetreffens“ im Viertel an. Für die dort herrschenden tiefen Temperaturen sind einige wirklich gute Ergebnisse dabei heraus gekommen! Wir konnten z.B. bei einem Bild besonders gut erkennen, wie eine Bildtiefenwirkung durch geschicktes Einsetzen von diagonalen Linien (hier waren es Autos) erreicht werden kann. Manchmal sind es wirklich nur Kleinigkeiten, die ein Bild besser machen.
Es wurde festgehalten, dass fast alle Fotos sogenannte „Falschfarben“ beinhalteten, da alle Beteiligten mit dem „AWB, dem automatischen Weißabgleich“ fotografiert hatten. Bei Kunstlicht (Abend/Nachtfotografie in der Stadt beinhaltet immer nur Kunstlicht), also Straßenbeleuchtung, Autolichter etc. zeigt die Belichtung fast immer „Falschfarben“ an. Es bedeutet, dass die Fotos farbliche Verfälschungen aufzeigen. Dies ist aber keineswegs ein fotografischer Fehler, sondern kann durchaus als farbliches Gestaltungsmittel eingesetzt werden. Will man diese Farbverfälschungen vermeiden, muss der AWB abgestellt und ein anderer Weißabgleich benutzt werden, hierzu sollte man vorab einige Probefotos machen.
Ein Mitglied hatte ebenfalls in „Falschfarbe“ fotografiert, dann aber alle Bilder in „Schwarz-Weiß“ umgewandelt. Die Ergebnisse hatten einen ganz anderen Charakter. Dies wurde auch über eine kräftige Kontrastanhebung (was bei Schwarz-Weiß-Fotos durchaus nützlich und üblich ist) erreicht.
Zu Demonstrationszwecken wurde einige Bilder in „Lightroom“ geladen und angerissen, welche Möglichkeiten dieses zweifelsohne gute Bildbearbeitungsprogramm erlaubt. Da einige Mitglieder etwas intensiver in die Bildbearbeitung einsteigen wollen oder überhaupt mal sehen wollen, wie Bildbearbeitung funktioniert, führen wir am 14.02.16 um 12:30 ein kleines „Lightroom-Seminar“ bei Karl durch.

Anschließend haben wir uns längere Zeit mit der Bedienung unserer Internetseite beschäftigt, da sich heraus gestellt hatte, das diese doch so ihre Tücken hat. Am Ende konnte man festhalten, dass jetzt (mit etwas eigenem Üben) der Umgang damit Allen leichter fallen sollte.

Am übernächsten Wochenende ist wieder der „Samba-Karneval“ und es war schnell klar für welches Foto-Thema wir uns entscheiden würden: „SAMBA-KARNEVAL“!
Dazu treffen wir uns am Freitag, 28.01.16 um 17:30 vor dem Goethe-Theater und (wer will) am Samstag, 29.01.16 um 11:00 Uhr vor dem Parlamentsgebäude!

Zudem bauen wir noch für Samstag, den 06.02.16 (als fotografische Herausforderung) um 16:30 am Überseemuseum ein Fototreffen zum sogenannten „Funkenschlagen“ ein.

In allen Fällen machen folgende Geräte echt Sinn: Fotoapparat nebst Objektiv, Akkus (sie sind im Winter schneller platt), Speicherkarten, Stativ (Einbein oder Dreibein), evtl. Fernauslöser (es kann auch der Selbstauslöser sein) und auf jeden Fall Handschuhe!

Unser Treffen für den Februar haben wir am Dienstag, 16.02.16 um 19:30 wie immer im Paganini!
20.01.2016 – KR

0 0 Abstimmung
Bewerte den Beitrag
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen